Daishin Zen Schule

Sensei (Zen-Lehrer)

 

Dr. Constanze Hofstaetter, Meditationslehrerin des Daishin Zen

Jun Shin Sensei (Dr. Constanze Hofstaetter)

Dr. Constanze Jun Shin Hofstaetter ist Sensei des Daishin Zen Kai der Hoko-ji Linie des Rinzai Zen. Ihren Zen Weg begann sie 2006 als Schülerin von Zen Meister Hinnerk Syobu Polenski. Seit 2007 ist sie Trainerin der Zen Leadership Akademie des Daishin Zen, seit 2012 leitet sie als Meditationslehrerin Zen Seminare sowie die Zendoleiter-Ausbildung im Daishin Zen.

Parallel zu ihrem Zen Weg hat sie Weiterbildungen in Craniosacraler Therapie und Craniosacraler Traumalösung gemacht und ist Heilpraktikerin für Psychotherapie. Seit Dezember 2015 ist sie in Ausbildung zum Somatic Experiencing Practitioner nach Peter Levine.
In ihrem psychologischen Coaching verbindet sie Meditation und Übungen zum achtsamen Selbst-Mitgefühl mit Elementen der körpergestützten Traumalösung. Spannungen und Blockaden auf körperlicher und psychischer Ebene können so ressourcenorientiert und sanft besser integriert und gelöst werden.

Sie hat einen Doktorgrad in Kunstgeschichte und hat nach ihrem Studium im Auktionswesen und Kunsthandel sowie im Bereich Public Relations gearbeitet.

 

 

Martin Jäger

Getsuren Sensei (Martin Jäger)

Martin Jäger, Dipl.-Ing. (FH), leitet seit 15 Jahren zusammen mit seinen Brüdern ein mittelständisches Unternehmen. Selbstreflexionen, Seminare, und die Ausübung der koreanischen Kampfkunst Taekwon-Do führten ihn auf den Weg, der ihn schließlich zur Zen-Meditation brachte.

Die Begegnung mit seinem Zen—Lehrer Syobu Sensei ermutigte und bestärkte ihn, seine unbestimmte Sehnsucht dort zu suchen und zu finden, wo sie ihren Ursprung hat. In ihm selbst. Martin Jägers Motto lautet: Gehe diesen Weg in respektvoller Haltung, klar im Geist und konzentriert im Handeln. Dir selbst und Anderen gegenüber.

Auch für Martin Jäger bedeutet Zen diesen Weg täglich aufs Neue zu gehen. Die Erfahrungen und das Erlernte will er weitergeben. So wie Martin Jäger an den Lehren seines Meisters gewachsen ist und weiter wächst, will er Andere dabei unterstützen, ihren eigenen Weg zu finden und zu gehen.

 

 

Waltraud Peppel

Hoka Sensei (Waltraud Peppel)

Hoka Waltraud Peppel ist gelernte Goldschmiedin und Ergotherapeutin.

Die Begegnung mit Zen war der Beginn einer intensiven Schulung durch ihren Lehrer Hinnerk Polenski.

2014 gründete sie eine Meditationsgruppe in Ulm.

Die Klarheit und Reduktion auf das Wesentliche der japanischen Rinzai-Daishin Zen Tradition faszinierte sie so stark, dass daraus 2016 die Entscheidung resultierte, sich ganz dem Zenweg zu widmen um im Kloster Buchenberg wirken und andere Menschen begleiten zu können

Sie ist Trainerin bei traditionellen Seminaren und Yin Zen.

Als Klosterjiku und stellvertretende Äbtissin unterstützt sie den Klosterbetrieb und betreut junge Menschen (Shiroto), die einige Monate im Kloster leben und arbeiten.

 

 

Meditationslehrer des Daishin-Zen

Dr. Robert Brcina

Dr. Robert Brcina

Seit mehreren Jahren geht Dr. Robert Brcina den ZEN Weg und begleitet Menschen auf ihrem persönlichen Weg.

Es ist ihm ein Herzenswunsch, Menschen auf ihrem individuellen Weg in Freude, Gelassenheit und Kraft zu unterstützen.

Robert ist derzeit in der Ausbildung zur Sensei (Zen-Lehrer).

 

Matthias Maetzel

Matthias Maetzel

Seit Anfang der 1980er Jahre auf einem spirituellen Weg der Befreiung und des Herzens, war er 15 Jahre Schüler von Osho (Bhagwan) und lebte 7 Jahre in Pune, Indien. 2008 traf er den Zen-Meister Hinnerk Polenski und geht seitdem intensiv den Zen-Weg im Daishin Zen.

Er ist Mitbegründer des Daishin Zen Förderkreis und der Daishin Zen Kloster gGmbH und derzeit ehrenamtlich als deren Geschäftsführer tätig.

Sein großer Wunsch ist es, durch Mitarbeit am Aufbau dieses Klosters und gleichzeitig durch den Weg zur eigenen Befreiung allen Wesen zu helfen, selber Buddha zu werden.

Matthias ist derzeit in der Ausbildung zur Sensei (Zen-Lehrer).

Verena Förderer

Verena Förderer

Verena ist Heilpraktikerin für Psychotherapie und psychologischer Coach in eigener Praxis. Sie geht seit 2007 den Zen-Weg und leitet seit 2017 die Yin-Zen Linie im Daishin Zen.

Ihr Herzensanliegen ist es, allen Menschen zu helfen und zu dienen, um Unheilsames in Heilsames zu transformieren, Verstrickung in Freiheit aufzulösen. Schmerz und Einsamkeit zu beenden, um Frieden und Liebe mit sich und Allem zu fühlen und zu leben.

In großer Freude wirkt sie als Meditationslehrerin im Daishin Zen Kloster und den Seminaren.

Prof. Dr. Angela Geissler

Prof. Dr. Angela Geissler

studierte Humanmedizin an der Universitätsklinik Freiburg. Berufliche Stationen waren die Stadtklinik Baden-Baden, die Universitätsklinik Freiburg, das Department of Magnetic Resonance Spectroscopy Huntington Medical Research Institutes, Pasadena, CA. und die Universitätsklinik Regensburg.

Seit 2000 ist Sie Chefärztin für Radiologie und Nuklearmedizin an einer großen deutschen Klinik.

Sie absolvierte Weiterbildungen in MBSR, autogenem Training und Qi Gong. Sie beschäftigt sich wissenschaftlich mit den Auswirkungen von Sport und Meditation auf Stressresilience und Neurokognition.

Zusammen mit Jens Hollmann hat Sie das Buch „Leistungsbalance für Leitende Ärzte“ zum Thema Leistungsbalance und Selbstmanagement im Springer Verlag veröffentlicht.

 

 

Hans-Jürgen Persy

Hans-Jürgen Persy

nach absolviertem Studium von Betriebswirtschaft und Touristik wechselt er in den Automobilbranche und ist heute für eine renommierte Automobil-Handelsgruppe tätig. Ergänzend dazu berät er, hält Vorträge und fungiert ehrenamtlich.

Zen trainiert er seit 2009 und gehört heute zum Team der Meditationslehrer im Bereich des Zen Leadership Trainings.

 

 

 

Meditationslehrer in Ausbildung

Dr. med. Michael Neuber

Dr. med. Michael Neuber

ist Arzt für Arbeitsmedizin und Allgemeinmedizin. Als Betriebsarzt eines großen Medienunternehmens in Köln beschäftigt er sich unter anderem mit der Prävention psychischer und psychosomatischer Erkrankungen.

Sein erstes Zen Seminar besuchte er 2008, um Zen Leadership Seminare für Führungskräfte des Unternehmens auszuprobieren. Die Begegnung mit Zen Meister Hinnerk Polenski war so intensiv und berührend, dass er selbst seitdem täglich Zazen praktiziert. Zunächst waren es die kleinen Veränderungen im Alltag, die ihn bewogen haben, den Zen Weg weiter zu gehen. Inzwischen ist es die Sicherheit, sein Leben nicht einen Tag mehr zu verpassen, die ihn mit großer Freude erfüllt: „Jeder Tag ist absolut neu, ein Geschenk, mag er uns auch noch so vertraut erscheinen.“

Seit 2010 betreibt er eine Firmenzendo im Unternehmen, die auch für Externe geöffnet ist. Als Taiwatrainer bietet er dort Vieraugentraining an. Seit 2017 ist er Zen Leadership Trainer und beginnt nun seine Ausbildung zum Meditationslehrer

 

Henning Schurbohm

Henning Schurbohm

ist ausgebildeter Elektromeister und Betriebswirt des Handwerks und hat 2006 die Leitung des Familien-Unternehmens in Norderstedt, im Norden von Hamburg übernommen.

Der Weg der persönlichen Entwicklung beschäftigte ihn intensiv auf verschiedenen Ebenen seit 2001. In 2011 besuchte er sein erstes Leadership-Seminar bei Hinnerk Polenski und Constanze Hofstätter und erkannte, dass der Zen-Weg sein Weg ist.

Ihn bewegt eine große Sehnsucht, zu entdecken und zu erfahren, was es noch gibt, außer dem, was wir täglich erleben und mit unserem Verstand aufnehmen.

Dieses in Verbindung mit Klarheit, Kraft und Herz versucht er im privaten und beruflichen Umfeld einzubringen und andere Menschen auf dem Weg ihrer Entwicklung zu unterstützen.

 

Wolfgang Moku Dou Fox

Wolfgang Moku Dou Fox

begann seinen Weg im Daishin Zen 1997. Die Begegnung mit seinem Lehrer Hinnerk Rei An Polenski und die kraftvolle Erfahrung eines Leadership-Seminares, brachten ihn vor über 20 Jahren auf den Zen-Weg. Seither leitet er mehrere Zendos im Raum Frankfurt, ist langjähriger Taiwa-Trainer und begleitet und unterstützt Menschen auf ihrem ganz persönlichen Entwicklungsweg.

Seit 2016 ist der ehemalige Vertriebsleiter im Ruhestand und widmet sich nun noch intensiver dem Zen und der Weitergabe seiner Erfahrungen.

Er hat es zu seiner Aufgabe gemacht, Menschen auf der Suche, den kraftvollen Zen-Weg mit viel Herz näher zu bringen. Er organisiert und leitet regelmäßige Veranstaltungen im Kloster Ilbenstadt nahe Frankfurt und wöchentliche Abendveranstaltungen in den Zendos im Raum Frankfurt.

 

Christine Wanner

Christine Wanner

Christine Wanner ist Heilpraktikerin für Psychotherapie in eigener Praxis mit dem Schwerpunkt der traumatherapeutischen Methode von Somatic Experiencing und Integrale Somatische Psychotherapie.

Der erste Besuch eines ZEN-Sesshins 2012 und die Begegnung mit Zenmeister Hinnerk Polenski war der Beginn eines intensiven ZEN-Wegs.

Es ist ihr eine Freude Menschen auf ihrem Weg zu begleiten. Die Zendo in Stuttgart, sowie ihre 2014 gegründete Zendo in Holzgerlingen unterstützt sie aktiv mit verschiedene Zen-Seminaren, sowie 4-Augengespräche mit ZEN-Praktizierenden.

Das Dharma weiterzugeben ist ihr eine Herzensangelegenheit.